Eisstocksport

Eisstockschießen ist eine Mannschaftssportart bei der es, ähnlich wie beim Curling, auf Präzision ankommt und die mittlerweile ganzjährig betrieben wird.

 

In Bischweier gibt es eine Asphaltbahn neben der Grundschule, auf der gespielt wird.

 

Von vielen, die es noch nicht selbst versucht haben, wird unsere Sportart als "Rentnersport" verspottet. Auch von Ihnen? Kommen Sie vorbei, probieren Sie selbst ob Sie der Kombination aus Technik, Feingefühl, Kraft und Präzision gewachsen sind.

 

Das Training findet donnerstags von 18 bis 20 Uhr statt. Aktuelle Informationen finden Sie unter der Rubrik Termine oder kontaktieren Sie uns per E-Mail unter Eisstock@Skiclub-Bischweier1951.de oder telefonisch über Frank Groitl 07222/49647.

 

 

Berichte

Eisstockschützen des SC Bischweier schaffen Sensation

 

Nachdem im Sommer 2021 die Zukunft des Eisstocksports in Bischweier noch vor einer sehr ungewissen Zukunft stand, überschlagen sich die Ereignisse.

Nach Berichten in den lokalen Medien sowie in TVBaden fanden sich zunächst einige neue Mitglieder. Regelmäßiges Training findet am Donnerstagabend statt. Das war der Grundstein für den Start in diese Sommersaison.

Als erstes Turnier des SC Bischweier seit fast 20 Jahren, der neu mit einheitlicher Spielkleidung in rot-weißen Farben Bischweiers ausgestattet wurde, stand die zweite Bundesliga Südwest an. 9 Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg trafen sich am Samstag den 14.05.2022 auf der Eisstocksportanlage in Bad Friedrichshall. Ermittelt wurde ein Sieger und vier weitere Qualifikanten für die Teilnahme an der ersten Bundesliga Südwest im Eisstocksport auf Sommerbahnen.
Das Team um die beiden routinierten Eisstockschützen Frank Groitl und Daniel Wanke bestand aus Dennis Mack, Stefan Hertweck, Max Kappenberger und Daniel Kohler. Mit dabei war auch die bisher einzige Spielerin Sandra Kurz.

Da es sich um ein Herrenturnier handelte, konnte Sie nicht aktiv teilnehmen.

Das gesteckte Ziel war es, erste Erfahrungen zu sammeln und den Turnierablauf kennenzulernen. Schließlich haben alle neuen Mitglieder erst vor einem halben Jahr mit dem Eisstocksport begonnen und noch nie ein Turnier gespielt. Eine Platzierung unter den ersten 5 hielt man für nicht unmöglich, aber für eher unwahrscheinlich.

Der Start ins Turnier begann mit der einzigen im Spielplan vorgesehenen Pause. Danach folgten 8 Spiele gegen 8 Mannschaften ohne weitere Unterbrechung.

Der SV Wört war der erste Kontrahent. Hoch konzentriert ging das Team des SCB aufs Spielfeld und konnte eine überragende Leistung auf den Pflastersteinbelag bringen. Mit 35:3 gab es einen souveränen Einstand nach Maß. Das nächste Spiel gegen den TV Ebhausen 2 wurde ebenfalls deutlich, mit 23:3 für den SCB entschieden.

Gegen das Team aus Langenargen folgte ein 20:6 und auch der AEF Aalen wurde mit 20:6 von der Bahn gespielt. Im Spiel 5 traf der SCB auf die Mannschaft aus Munderkingen.

Nach ausgeglichenem Start Stand am Ende mit 24:10 erneut ein deutliches Ergebnis zu Buche.

5 Spiele, 5 Siege! Damit war klar, der SCB spielt ein weltklasse Turnier und schafft es auf Anhieb, sich unter den ersten 5 zu platzieren.

Wow! Wer hätte das vorher gedacht? Aber noch war das Turnier ja nicht zu Ende.

In Spiel 6 stand ein ganz routinierter Gegner, das Team aus Friedrichshafen, dem SCB gegenüber. Ein enges Spiel, bei dem in der letzten Kehre ein Stock der Friedrichshafener um 1 cm näher an der Daube war als der beste Stock des SCB, was zu einem 15:15 Unentschieden führte.

Noch zwei Spiele standen aus.

Nächster Gegner, die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des TV Ebhausen 1. Hoch motiviert durch den soeben erlittenen Punktverlust ging der SCB ans Werk und konnte auch diesen Gegner mit am Ende deutlichem 22:10 schlagen.

Als letzter Gegner stand der ESC Glashütte bereit. Eine Mannschaft, die in der Vergangenheit auch regelmäßig unter den ersten drei Teams der ersten Bundesliga Südwest zu finden war und im letzten Jahr wegen Corona nicht an der Meisterschaft teilnahm und deshalb zwangsabgestiegen war.

Es wurde ein Spiel mit Fehlern auf beiden Seiten, das am Ende mit 17:13 gewonnen wurde.

Die Sensation war perfekt!

Der SC Bischweier, als Rückkehrer in den Ligabetrieb, nach vielen vielen Jahren der Abstinenz, war fulminant zurück und holte mit 15:1 Punkten souverän und hochverdient den Sieg in der zweiten Bundesliga der Region Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz (Südwest).

 

Wir gratulieren dem gesamten Team und allen die zu diesem Erfolg auch im Training beigetragen haben.

Ein besonderer Dank geht an die Arthur Hörig GmbH, die das Team mit Sportbekleidung ausgestattet und einen Van zur Fahrt zum Turnier bereitgestellt hat. Und an Familie Mack, in deren Garten der Tag seinen Ausklang fand.

 

Ende Juni startet das Team nun in das Abenteuer 1. Bundesliga Südwest. Bis dahin stehen noch ein paar Events an, mit Gruppen die sich zum Eisstockschießen angemeldet haben.

 

Falls auch Sie das Eisstockschießen kennenlernen möchten oder für Ihre Gruppe oder Firma ein Event veranstalten möchten, kommen Sie auf uns zu. Ansprechpartner ist Frank Groitl (eisstocksport@gmx.de).

2. Bundesliega Bad Friedrichshall 14.05.2022

Sieger Eisstock Bundesliga Südwest

 

Deutsche Meisterschaften 22./23.10.2015

Abteilung Eisstocksport gratuliert Daniel Wanke zur Deutschen Vizemeisterschaft

 

Am Samstag den 24.01. und Sonntag den 25.01.2009 nahm unser Eisstocksport-Kamerad Daniel Wanke aus Bischweier mit der Mannschaft des Landeseisstockverbands (LEV) Baden-Württemberg an der Deutschen Meisterschaft im Eisstocksport, in der Klasse der Junioren "U23" teil. Ausgetragen wurde der Wettbewerb im bayerischen Waldkraiburg. Mit seinen drei Mitspielern vom ESC Stuttgart und vom ESC Stuttgart-Vaihingen erreichte er dabei einen hervorragenden zweiten Platz und wurde damit Deutscher Vizemeister in der Mannschaftsdisziplin.

Die Abteilung Eisstocksport gratuliert Daniel Wanke und schaut mit Stolz auf dieses tolle Ergebnis.

Ebenfalls am Start bei dieser Meisterschaft war Dennis Hils aus Bischweier, der sich für die zweite LEV-Mannschaft qualifiziert hatte. 

Auch ihm auf diesem Weg unseren herzlichen Glückwunsch. 

Pressebericht 24./25. Januar 2009

impressionen

Ein Bild aus alten Zeiten...

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Skiclub Bischweier e.V.